2 Replies Latest reply: May 6, 2012 6:45 AM by Willi Adelberger RSS

    Adobe bridge Eps Dateien verschlagworten

    Anke König

      Hallo Leute,

       

      hoffe von euch kann mir jemand weiterhelfen. Ich arbeite mit Bridge CS5 und habe bis jetzt immer Bilder mit Metadaten versehen, verschlagwortet, Copyright und Beschreibung angegeben etc. Nur bei EPS Dateien will er das nicht machen.

      Da kommt immer follgende Fehlermelung: In der Datei "XY.eps" können keine XMP-Dateien gespeichert werden. Es werden keine Änderungen vorgenommen.

      Oder auch diese: Diese Eigenschaft kann nicht geändert werden.

       

      Was mich nun aber noch komplett stutzig macht ist, das aber nicht bei allen eps Dateien diese Fehlermeldungen kommen. Einige einzelne kann ich immerhin mit Copyright und Beschreibung versehen. (Stichwörter anhängen geht aber auch hier nicht.)

       

      Woran könnte das liegen? habe ich etwas in meinen Voreinstellungen falsch? Hoffe hier kann mir jemand helfen :-)

       

      Lg,

      Anke

        • 1. Re: Adobe bridge Eps Dateien verschlagworten
          Mylenium CommunityMVP

          EPS ist nicht gleich EPS und solche Datenfelder sind dort eh nicht standardisiert soweit ich weiß. Es läuft im Großen und Ganzen darauf hinaus, dass die Felder nur genutzt werden können, wenn die Anwendung, die die EPS-Datei erzeugt hat, sie auch angelegt hat und das in einer Form, dass sie zu Adobe Programmen paßt. Ansonsten kannst du natürlich XMP imemr als Sidecar-Datei erzeugen zu lassen, aber dann mußt du eben auch immer alle XMP/ XML Dateien zusätzlich mit hin- und herkopieren....

           

          Mylenium

          • 2. Re: Adobe bridge Eps Dateien verschlagworten
            Willi Adelberger CommunityMVP

            Bei EPS, die in Illustrator ohne Probleme geöffnet werden können, kann man dort Metadaten einfügen, wenn das erfolgt ist, lassen die sich entsprechend auch in Bridge bearbeiten.

             

            Hat es einen Grund, wshalb Du noch mit EPS arbeitest? Verwende doch AI oder PDF, da kannst Du problemlos Metadaten einfügen. Innerhalb der Creative Suite sehe ich keinen Grund, weshalb man noch EPS verwenden sollte.

             

            /// Eine Lösung wäre, alle EPS über den Distiller in PDF zu konvertieren und diese zu verwenden, in die PDFs lassen sich die Metadaten ohne Probleme in Bridge pflegen. Zumindest solltest Du auf die lange Frist vermeiden, EPS zu verwenden, weil dieses Dateiformat veraltet ist und weil es keine Transparenz unterstützt, zu den verlustreichen Dateiformaten gezählt werden muss.