4 Replies Latest reply on Feb 27, 2014 9:18 AM by Ernst May-Jung

    Ober und Unterlängen werden beim Ausdruck abgeschnitten. Outlines bleiben intakt. Zapfino

    Ernst May-Jung Level 1

      Hallo,

       

      ich bin Winzer, gestalte Weinetiktten mit InDesigen (CC aktuelle Version) und drucke diese mit einem Primera LX810. Betriebssystem Windows 8.1

       

       

      Bei dem Zeichensatz Zapfino werden gerne mal die Ober und Unterlägen nicht gedruckt, also abgeschnitten.

       

      Das Problem konnte ich meist vermeiden, indem ich folgende Einstellungen vorgenommen habe: Erweitert -> Als Bitmap drucken -> 600dpi

       

       

      Nun habe ich heute das Problem, dass dieser "Trick" nicht funktioniert. Konnte man vorher noch vermuten, dass es ein Problem mit dem Druckertreiber war, so muß ich heute annehmen, dass auch inDesign Probleme mit dem Rendern von Zapfino hat, da die Druckdaten ja nun als Bitmap weitergereicht werden.

       

       

       

      Ich habe versucht Teile des Etiketts neu zu setzen. Dazu habe ich zwei Textrahmen gelöscht. Einer enthält einen Schriftzug in fetter Humanist 777. Die Oberlängen von Zapfino greifen Über diesen Schriftzug. Damit das was Aussieht habe ich Zapfino mit einer weißen Outline versehen.

       

      1. Versuch: Beide Textrahmen getrennt, Keine Outlines. Druck einwandfrei.

      2. Versuch: Die Textrahmen werden zusammen gerückt und Zapfino mit einer Outline versehen. -> Ober und Unterlängen werden gekappt.

       

      Der Hintergrund (Papiermimitat) bleibt interessanter Weise korrekt ausgespart!

       

       

      WORKAROUND: Exportieren als PDF und das PDF mit Adobe Acrobat drucken.

       

       

      Der Workaround ist alles andere als angenehm. Daher würde ich mir eine Lösung des Problems wünschen. Falls ich etwas vergessen habe, so reiche ich dies gerne nach.

       

       

      Grüße

      Ernst May-Jung

        • 1. Re: Ober und Unterlängen werden beim Ausdruck abgeschnitten. Outlines bleiben intakt. Zapfino
          Willi Adelberger Most Valuable Participant

          InDesign hat gar kein Problem mit dem Rendern als Schriften. Aber sonst blicke ich bei Deiner Beschreibung nicht durch.

          Wenn Du was zum Druck gibst, dann sollte das schon als PDF exportiert werden und nicht eine offene InDesign.

          Sonst klingen Deine Probleme eher als Beschränkungen oder Inkompatibilitäten, die Dein Drucker mit InDesign hat, eben auch der Hinweis auf Deinen Workaround, der durchaus üblich ist.

          Zudem schreibst Du nichts über Deine Schriften, ich vermute, dass es überalterte TTF sind und nicht OTF, auch da solltest Du nachbessern.

          Sonst wäre ein BIldschirmfoto angebracht.

           

          Bitte stelle Deine Fragen in den deutschsprachigen Teil dieses Forums, hier verstehen Dich nur wenige.

          • 2. Re: Ober und Unterlängen werden beim Ausdruck abgeschnitten. Outlines bleiben intakt. Zapfino
            Ernst May-Jung Level 1

            Hallo Willi,

             

            da ich den Druck nicht außer Haus gebe, bleibt die Datei offen.

             

            Mein Drucker könnte tatsächlich inkompatibilitäten haben. Doch bei einem Druck als "Bitmap" hat der Drucker nichts mehr 'mitzureden'.

             

            Ja, es handelt sich um TTF. Nutzen sich die Daten mit der Zeit ab? Gibt es da kostengünstige Upgrades für den Font. Oder muß ich die Rechte nochmal neu erwerben?

             

            Gibt es im Deutschen Forum auch einen InDesign Teil? 

             

            Auf jeden Fall mal vielen Dank. Ich gehe nun mal davon aus, dass der Renering Fehler von InDesign stammt und wohl nicht behoben werden wird, weil man dabei ist sich von TTF zu trennen. Schade mit der CS2 hat das perfekt funktioniert. Aber leider ist die nicht kompatibel zu Win8.

             

            Gruß

                Ernst

            • 3. Re: Ober und Unterlängen werden beim Ausdruck abgeschnitten. Outlines bleiben intakt. Zapfino
              Willi Adelberger Most Valuable Participant

              Ich würde schon eher ein exportiertes PDF drucken als ein Bitmap, die Qualität ist schon besser.

              TTF ist ein Dateiformat, bei dem ein Einbetten unter Umständen nicht möglich ist.

              Schriften sind nicht upgradebar, aber alte Schriften sind einfach nicht ausgerüstet für moderne Anwendungen, die wurden verbessert. Du arbeitest anscheinend gerne mit billigen Schrottschriften, das ist nicht empfehlenswert. Corel-Schriften waren nie High-End. Schriften kosten halt Geld, mit der Creative Cloud ist allerdings TypeKit dabei, dass auch eine große Menge professioneller Schriften zur Verfügung stellt.

              • 4. Re: Ober und Unterlängen werden beim Ausdruck abgeschnitten. Outlines bleiben intakt. Zapfino
                Ernst May-Jung Level 1

                Hallo Willi,

                 

                Zapfino ist keine Billige Schrottschrift. Ich habe Zapfino mit meiner CS2 käuflich erworben.

                 

                Und so alt ist Zapfino auch wieder nicht. Klar 2003 ist im Computerzeitalter schon Steinzeit. Doch die Schrift hat verschiedene Glypen für ein und den selben Buchstaben. Also schon ein modernes Feature, dast mit OpenType möglicher weise noch einmal verbessert wurde. Insgesammt sind etwa 1500 Schriftzeichen enthalten.

                 

                Im Type Kit ist Zapfino nicht dabei. Doch ich habe die Schrift bei Linotype gefunden. Ist sogar bezahlbar.

                 

                Infos zu der Schrift:

                http://www.typophile.com/node/8122

                Da kannst Du auch die exteremen Ober und Unterlängen sehen, die dann zu Problemen führen.

                 

                 

                Was mich nun vom Kauf abhält, ist die Tatsache, dass ich nicht weiß ob mein Problem damit wirklich behoben wäre. Oder ob ich nur einen neuen Container um die gleiche Schriftart bekomme. Vielleicht hat ja hier noch jemand Erfahrung damit.

                 

                 

                 

                Was den Druck angeht. Mein Etikettendrucker kann nur 600dpi. So gibt es an dieser Stelle kein Qualitätsverlust. Außerdem genieße ich, dass meine Druckeinstellungen in der Datei gespeichert werden. Bei PDF müsste ich sie mir irgendwo notieren und immer wieder neu eingeben.

                 

                Gruß

                    Ernst