3 Replies Latest reply on Feb 14, 2016 8:10 AM by HilliBilli

    Problem bei der Bearbeitung von Sternenfotos

    ViAlMi

      Leider habe ich in Lightroom 6 ein generelles Problem bei der Bearbeitung von Sternenfotos.

       

      Die Bilder sehen schon vor der Bearbeitung in der Bibliothek und im Entwickeln Modul nicht identisch aus.

      Nach der Bearbeitung ist der Unterschied dann aber extrem. Das Bild in der Bibliothek wirkt um einiges verrauschter und unschärfer.

      Außerdem unterschiedet sich die Anzahl und die Helligkeit der Sterne sehr stark.

       

      Ich würde mich freuen, wenn jemand eine Idee hätte, wie ich das Problem lösen kann. Es wird dadurch nämlich leider fast unmöglich die Bilder so zu bearbeiten, dass sie nach dem Export vernünftig aussehen.

       

      Vielen Dank schonmal im Voraus für die Hilfe.

        • 1. Re: Problem bei der Bearbeitung von Sternenfotos
          Jao vdL Adobe Community Professional & MVP

          This happens when you are using extreme settings for the noise reduction and sharpening and when you change detail settings while being zoomed out of the image on noisy images. You should only make any settings changes to the detail panel while zoomed in 1:1. The reason this happens is that for reasons of speed, in Develop Lightroom uses a downscaled version of the image to display in Fit or Fill zoom settings. This can give an OK preview of the images except when they are very noisy and you use extreme settings in noise reduction. The Library (Bibiothek) version is more correct in this case as it is rendered from the entire raw image. When you zoom in 1:1 in Develop (Entwickeln) Lightroom uses the full resolution raw file for just the section that you are looking at, so you do get the correct preview.

           

          Lastly, if the Library view looks a little soft, it often helps to zoom 1:1, wait until Lightroom renders fully and then zoom out.

           

          My German is good enough to understand what you asked but not to really write in it, so my apologies for answering in English!

          • 2. Re: Problem bei der Bearbeitung von Sternenfotos
            ViAlMi Level 1

            Thank you very much.

            I´m sure that your answer will help me.

            • 3. Re: Problem bei der Bearbeitung von Sternenfotos
              HilliBilli

              Servus
              ich habe das gleiche Problem festgestellt.
              Die Beschreibung von Jao vdL kann ich jedoch nicht nachvollziehen - eher umgekehrt.


              Bei mir ist die Darstellung in Entwickeln (Develop) immer das was ich gerade einstelle.
              Bei Sternenbildern will man teilweise das Bild weich (soft) machen, indem man den "Details"-Regler
              bei der "Rauschreduzierung (Noise reduction)" auf 0 setzt.
              Die Auswirkungen sieht man im "Entwickeln" dann schön - egal ob im Zoom-Mode "Einpass. (Fit)" oder "Ausfül. (Fill)" oder 1:1
              Schaltet man jedoch um in "Bibliothek (Library)", so wird immer sehr viel mehr "Details" angezeigt - so als ob der Details-Regler auf
              seiner Default-Position 50 steht (oder immer 50 zum aktuellen Wert hinzuaddiert).
              Bei der Darstellung "Ausfül. (Fill)" ist es sogar so, dass beim Umschalten kurz die 'richtige' Darstellung angezeigt wird, und
              dann mit der 'falschen' Anzeige überschrieben wird.
              Die Reihenfolge beim Umschalten ist sogar: falsch, richtig, falsch. Und das innerhalb ca. 1/2 Sekunde.

              In der 1:1 Darstellung sind keine Unterschiede zwischen Bibliothek und Entwickeln festzustellen.

               

              Aber
              unabhängig von der Anzeige wird beim Export scheinbar immer die falsche Darstellung wie bei "Bibliothek / Einpass. (Library / Fit)"
              ausgegeben und das ist das größte Problem.

               

              @ViAlMi:
              Falls deine Einstellungen es zulassen:
              Versuche den "Details"-Regler vor dem Export um 50 zu reduzieren und prüfe dann, ob das Ergebnis besser ist.