3 Replies Latest reply on Dec 22, 2017 7:23 AM by Mylenium

    Adobe Muse Kontakt Formular

    suzanne231080

      Hallo!

       

      Ich habe für jemanden eine ganz einfache Website mit Adobe Muse erstellt. Funktioniert alles einwandfrei. Einzig das Kontaktformular macht mir Kopfzerbrechen.

      Leider scheint es im Moment nur eine PHP-Version zu geben und die ab Mai nächsten Jahres geforderte SMTP-Lösung scheint mit Adobe Muse nicht möglich zu sein.

      Kann mir hier jemand etwas dazu sagen? Kommt SMTP? Auch bekomme ich, wenn ich Emails über das Formular verschicke immer eine Spam-Meldung. (Nicht bei allen Providern. Im Moment ist es mir bei gmx und yahoo aufgefallen. Wenn ich die Seite per FTP hochlade kommt zudem immer eine Warnmeldung, dass die verwendete Emailadresse (auf die die Anfragen über das Kontaktformular weitergeleitet werden), nicht beim Hoster liegt und deswegen Emails möglicherweise nicht zugestellt/weitergeleitet werden. So richtig will das Formular also einfach nicht funktionieren.

       

      Grüße,

       

      Suzanne

        • 1. Re: Adobe Muse Kontakt Formular
          Mylenium Most Valuable Participant

          SMTP hat nix mit PHP oder anderen HTML-Techniken zu tun. SMTP ist das normale Mail-Protokoll, mit dem die Mailserver und Mailprogramme kommunizieren. Damit baut man keine Webseiten. Alles andere ist zu vage. Um deine Probleme zu verstehen, müsste man ja schon wissen, bei welchen Providern die Mails nun wirklich landen und woher diese unverständliche und unlogische Forderung bezüglich SMTP überhaupt herkommt.

           

          Mylenium

          • 2. Re: Adobe Muse Kontakt Formular
            suzanne231080 Level 1

            Hallo Mylenium,

             

            ich habe bei dem Telefonat mit dem Hoster leider auch nicht wirklich durchgeblickt und ihm das auch so gesagt.

            Vielleicht versuche ich es noch einmal besser zu erklären. Ich habe für den Kunden in Muse eine wirklich kleine Seite erstellt, diese beinhaltet ein Kontaktformular. Dieses habe ich zu Anfang mit der Email-Adresse des Kunden verbunden. Schon beim FTP Upload hat Muse "gemeckert", dass die eingegebene E-Mail Adresse nicht auf dem Server des Hosters liegt und möglicherweise nicht weitergeleitet wird. Daraufhin habe ich einen neuen Email-Account samt Postfach beim Hoster erstellt und dieses dann mit dem Muse-Kontaktformular verbunden. Wenn man nun über das Kontaktformular eine Nachricht versendet, landet die Nachricht immer als "Delivery Mail - returned to Sender" -> Spam im Postfach. (Nachdem ich alle Spam-Filter deaktiviert habe, zumindest nicht mehr im Spam-Ordner.)

            Die Nachricht ist auch in der "Spam"-markierten Nachricht enthalten, den Kunden stört aber nach wie vor das "Delivery Mail" (Verständlich). Diese Meldung kommt aber nur, wenn die Nachricht von z.B. einer Adresse bei gmx oder yahoo gesendet wird. Sende ich sie mit z.B. xmedia.net kommt die Nachricht normal an. Daraufhin habe ich dann beim Hoster angerufen und die haben mir (technische Abteilung) gesagt, dass das Kontaktformular PHP-basiert ist und ab Mai sowieso alles auf SMTP umgestellt werden muss und ich soll doch ein neues Kontaktformular programmieren... Mehr kann ich leider nicht sagen. Außer, dass es nicht richtig funktioniert und ich nun zusätzlich noch irritiert bin wegen der SMTP Verschlüsselung. (Soll wohl ein teurer Spaß werden, wenn dem nicht so ist.)

             

            Grüße,

            Suzanne

            • 3. Re: Adobe Muse Kontakt Formular
              Mylenium Most Valuable Participant

              Sorry, aber wir können nicht wissen, was du nicht weißt. Der Rest bleibt, wie ich es gesagt habe: SMTP hat nix mit HTML und Web zu tun, das läuft hinter den Kulissen. Selbst wenn man wöllte, kann man keine SMTP-Funktion in einem Browser programmieren. Der Provider erzählt also Quatsch. Wenn er eine andere Lösung als PHP verwendet, dann muss er dir das schon sagen. Klar können das andere Sprachen wie Ruby, Go, Perl oder sogar native ASP/ CGI oder sonstwas Anwendungen sein und nicht PHP, bloß dann nützt dir Muse auch nix. Davon abgesehen, wenn der Provider auch so viele Probleme wegen falscher Spam-Alarme verursacht, würde ich mir einen anderen suchen. Das ist nicht vertrauenswürdig und wenn sich der Hoster nicht kümmert, ist es die Sache nicht wert.

               

              Mylenium