3 Replies Latest reply on Jul 10, 2018 10:18 AM by bobbi314

    Wacom-Grafiktablet und Photoshop Elements

    MyuDee

      Hallo,

       

      ich hoffe, ich bin hier richtig.

      Ich habe schon im Internet nach Lösungen geschaut, aber nichts hilfreiches gefunden.

       

      Vorab: Ich benutze Win10, Photoshop Elements 13 und das wacom intuos draw - Grafiktablet.

      Treiber sind auf dem neusten Stand - Photoshop auch.

       

      Mein Problem ist folgendes:

       

      Ich habe mir vor einigen Tagen das oben genannte Grafiktablett gekauft, angeschlossen und alle Treiber installiert.

       

      Anfangs war mein Problem, dass nur durch einen Doppelklick auf dem Tablett ein klick in Photoshop erkannt wurde (Ich musste immer zweimal tippen um einen Strich zu zeichnen).

      Dieses Problem habe ich behoben, indem ich im "Wacom Desktop Center" "Windows Freihand" ausgeschaltet habe(siehe Bild).

      Jetzt kann ich mit einem einfachen "Klick" Striche zeichnen.

       

      Jetzt habe ich jedoch das Problem, dass Photoshop Elements den "Stiftdruck" nicht mehr erkennt (was er vorher erkannt hat), sprich meine Striche sind immer gleich stark/dick, egal wie fest ich drücke. Die Druckkompatibilität habe ich auch schon an/aus geschaltet, einen Unterschied macht es nicht...

       

      Vorher:                                                                                                       Nachher:

                         

       

      Im Internet habe ich gelesen, dass Photoshop irgendwie durch Windows Freihand die Druckstärke erkennt und den "pen pressure" aktiviert (so ganz habe ich das nicht verstanden, ich bin nicht sehr technikbewandert...).

      In den Photoshop CC und CS-Versionen kann man dieses Problem anscheinend beheben, indem man durch eine .txt-Datei im Settings-Ordner den "Stylus-Wert" auf 0 setzt. Nur leider gibt es in der Elements-Version keinen Settings-Ordner (oder er heißt anders).

       

      Weiß jemand, wie ich dieses Problem lösen kann bzw. gibt es einen Lösungsweg für Photoshop Elements?

       

      Danke schon mal im Voraus

        • 1. Re: Wacom-Grafiktablet und Photoshop Elements
          Karsel

          Hallo,

           

          habe genau das gleiche Problem wie MyuDee. Benutze das Wacom intuos art am Rechner mit Windows 10 Home (64 bit) unter PS Elements 13.

           

          Auch bei Grafiktabletts anderer Hersteller (Huion, Gaomon) lässt sich der Stift in PS Element 13 nur nach einem doppelten schnellen Antippen auf das Tablett zum Malen mit Druckstufenerkennung bewegen ("Windows Freihand verwenden" aktiviert). Wird der Stift nur einmal aufgesetzt, passiert nix.

           

          Nach der Deaktivierung von "Windows Freihand verwenden" kann mit dem Stift ganz easy aber ohne Druckstufenerkennung gezeichnet werden. Eine  Deinstallation und Neuinstallation des Treibers (aktueller von der Webseite des Herstellers) und PS Elements 13 brachten keinen Erfolg.

           

          In Corel Painter Essentials und Affinity klappt die Druckstufenerkennung hingegen problemlos. "Windows Freihand verwenden" wird in diesen Programmen nicht benötigt und kann deaktiviert werden.

           

          Habe zur Probe das Tablett (auch die der anderen Hersteller) an einen anderen Rechner (Windows 10 Home 32bit) angeschlossen. Dort  funktionierte es ohne Einschränkungen. Bei beiden Rechnern erfolgte die gleiche Prozedur bei der Geräte- und Treiberinstallation.

           

          Bin jetzt mit meinem Latein am Ende und benötige Eure Hilfe.  

          • 2. Re: Wacom-Grafiktablet und Photoshop Elements
            kissc1481528

            Besitze schon lange ein XP-Pen Artist 22E auf https://www.amazon.de/dp/B01MQ0JI5C und bin sehr zufrieden damit. Allerdings benutze ich es hauptsächlich für die Fotonachbearbeitung.

            Mit dem digitalen Zeichnen ist es so eine sache, mühe macht mir vor allen dass man das Tablett nicht einfach drehen kann wie ein Blatt Papier. Ich finde auch einer digitalen Zeichnung fehlt einfach das gewisse etwas. Aber kombinieren von traditionellem Zeichnen und digitalem geht unbedingt. Also Traditionell zeichnen und am Compi colorieren und arrangieren geht sehr gut.

            • 3. Re: Wacom-Grafiktablet und Photoshop Elements
              bobbi314

              Habe leider auch das gleiche Problem mit Photoshop Elements 13 und Wacom Intuos5 touch. Schaltet man "Windows Freihand verwenden" in den Wacom-Eigenschaften aus, gibt es keine Druckstufen mehr; schaltet man es ein, geht Zeichnen nur noch mit Doppelklick. Die Lösungen für Photoshop/CC verweisen auf Pfade und Config-Dateien, die es bei Elements so nicht gibt.

              Gibt es denn wirklich keine Lösung hierfür? Ich würde sogar auf eine neue Elements-Version upgraden, wenn ich mir wenigstens sicher sein könnte, dass der Bug damit weg wäre! :-(